Erste Neidlinger Luftgewehrmannschaft mit Fehlstart zum Auftakt der Verbandsliga-Saison

Die ebenfalls veränderte Neidlinger Luftgewehrmannschaft musste zum Auftakt der Verbandsliga am Sonntag, den 13. Oktober zwei empfindliche Niederlagen hinnehmen. In beiden Wettkämpfen an diesem ersten Ligatag verloren die Neidlinger jeweils 1:4.

Auch aus der Luftgewehrmannschaft zog sich Heiko Pokorny zu Beginn der Saison 2019/2020 zurück. Damit hinterließ er eine Lücke, die aktuell für die restliche Mannschaft nicht zu schließen ist. In dieser Folge musste Christian Braun aus der zweiten Neidlinger Luftgewehrmannschaft als Ersatzschütze nachrücken.
Zum Auftakt beim Heimkampf, der erneut wieder bei den Schützenkameraden in Dettingen/Teck ausgetragen wurde, ging daher nicht viel für die so erfolgsverwöhnten Neidlinger Luftgewehrschützen. Im ersten Wettkampf musste man gegen den Lokalrivalen aus Grabenstetten antreten. Hier konnte nur Julia Pfeifer knapp einen Duellsieg erringen. Sie setzte sich mit 387 zu 386 Ringen durch. Matthias Braun, durch das fehlen von Heiko auf Position zwei vorgerückt, führte nach der ersten Zehn-Schuss-Serie noch hauchdünn. Als seine Gegnerin jedoch so richtig in den Wettkampf fand, war die Führung schnell dahin. Am Ende hieß es recht knapp 385 zu 381 Ringen für Grabenstettens Nummer zwei. Julian Hitzer an Position drei erging es ähnlich. Mit 379 Ringen zu 385 Ringen verlor auch er sein Duell. Grabenstetten zeigte auch an Position vier ein hochklassiges Ergebnis, sodass Emelie Braun mit 362 Ringen keine Chance auf einen Punktgewinn hatte. Ähnlich erging es auch Aushilfe Christian Braun, der mit 356 zu 370 Ringen, ebenfalls kein Land sah.
So verloren die Neidlinger zum Auftakt der Saison klar mit 1:4.

 

SV Neidlingen 1

SV Grabenstetten 1

Name

Ges.

Punkt

Ges.

Name

Julia Pfeifer

387

1

0

386

Schütze/in 1

Matthias Braun

381

0

1

385

Schütze/in 2

Julian Hitzer

379

0

1

385

Schütze/in 3

Emelie Braun

362

0

1

386

Schütze/in 4

Christian Braun

356

0

1

370

Schütze/in 5

 

1865

1

4

1913

 

 

Nach einer Pause hieß es antreten gegen einen alten Bekannten. Mit den Bad Wurzacher Schützen haben die Neidlinger bereits einige Duelle ausgefochten, denn man kennt sich bereits aus der Relegation zur Landesliga vor einigen Jahren. Bisher ging die Mehrzahl der Punkte aus diesen Duellen der beiden Vereine ins Lindachtal. Doch heute schien nicht der Tag der Lindachtalschützen zu sein. Bad Wurzach steigerte sich im Vergleich zum morgendlichen Wettkampf deutlich und fügte den Neidlingern eine weitere bittere 1:4 Niederlage zu.
Julia musste sich mit einem weiteren guten Ergebnis von 387 zu 390 Ringen geschlagen geben. Bei Matthias war es mit 381 zu 383 Ringen noch knapper als am Morgen und auch bei Julian war es nur ein knapper Abstand von zwei Ringen zum Duellsieg. Er erzielte erneut 379 Ringe. Doch leider standen bei seinem Gegner 381 Ringe zu Buche. Emelie verbesserte sich gegenüber dem ersten Wettkampf leicht und erzielte 365 Ringe. Jedoch hatte sie erneut eine sehr starke Gegnerin an Position vier, die 384 Ringe erzielte. Einzig Ersatzschütze Christian holte mit 365 Ringen den Ehrenpunkt für Neidlingen.
Schade, denn diese Niederlage fiel höher aus als der Leistungsunterschied eigentlich war. Noch mit der morgendlichen Leistung der Bad Wurzacher hätte man einen Sieg davongetragen, aber den Oberschwaben gelang eine deutliche Leistungssteigerung zu Ungunsten der Neidlinger.

 

SV Neidlingen 1

SV Grabenstetten 1

Name

Ges.

Punkt

Ges.

Name

Julia Pfeifer

387

0

1

390

Schütze/in 1

Matthias Braun

381

0

1

383

Schütze/in 2

Julian Hitzer

379

0

1

381

Schütze/in 3

Emelie Braun

365

0

1

384

Schütze/in 4

Christian Braun

365

1

0

358

Schütze/in 5

 

1877

1

4

1896

 


Damit findet sich die erste Luftgewehrmannschaft nach den ersten beiden Wettkämpfen auf dem letzten Platz der Tabelle wieder. Eine total ungewohnte Situation für die so erfolgsverwöhnte Truppe. Sicherlich folgen noch einfachere Gegner wie zum Auftakt, aber in dieser Saison braucht man wohl nicht an einen vorderen Platz in der Tabelle denken.

Hier die Tabelle nach dem 1. von vier Wettkampftag der Verbandsliga Süd:

Platz                     Verein                                 Mannschaftspunkte                      Einzelpunkte
1.                            SV Grabenstetten             4:0                                                         8:2
2.                            SSV Asch                          4:0                                                         7:3

8.                            SV Neidlingen                   0:4                                                         2:8

 

 

 

Kleinkaliber-Liegend-Mannschaft mit verändertem Gesicht, aber erfolgreich wie eh und je

 

Neidlingens Gesicht der KK-Liegend-Mannschaft hat sich zur neuen Saison 2019/2020 im Vergleich zum Vorjahr verändert. Mit Heiko Pokorny pausiert zur neuen Saison einer der Leistungsträger innerhalb der bisherigen Mannschaft. Diesen Wegfall kompensierte Lukas Glöckler, der bereits seit längerem für Neidlingen schießt, aber bisher noch nie am Rundenwettkampfgeschehen teilgenommen hat. Mit seinen hochklassigen Ergebnissen stellt er im Vergleich zu Heiko sogar noch eine Verstärkung dar. Wobei die Mannschaft natürlich Altmeister Heiko gerne wieder dabei gehabt hätte. Mit seiner Freundin, Julia Keinath, brachte Lukas eine weitere Schützin für die Mannschaft mit. Unverändert im Team bleiben Julian Hitzer, Matthias Braun und Max Braun. Europameister Max ließ es sich auch in diesem Jahr nicht nehmen wieder mit von der Partie zu sein. Zum Saisonauftakt war er – trotz vieler Termine – sogar beim Wettkampf anwesend und musste nicht von der Ferne ein Ergebnis melden.

Im ersten Wettkampf traf man zu Hause auf den SV Jesingen. Ein durchaus anspruchsvoller Gegner. Doch die neu zusammengestellte Mannschaft bestand ihre Feuertaufe. Lukas wurde den Erwartungen gerecht und sorgte für das beste Neidlinger Ergebnis. Er lag mit 294 Ringen sogar vor Max mit 293 Ringen. Max hatte allerdings sein gewohntes Gewehr nicht dabei und musste deshalb mit einem Ersatzgewehr antreten. Die besten drei, die in die Mannschaftswertung einzogen, komplettierte Matthias. Mit 290 Ringen zeigte er auf, in welche Richtung es in dieser Saison gehen soll. Nach einigen schwierigen Saisons scheint er jetzt bereit für Ergebnisse im hohen Bereich zu sein. Aufgrund der Leistungsdichte der Lindachtalschützen, reichte es für Julian mit dennoch guten 286 Ringen nicht in die Wertung. Ähnlich erging es Julia. Sie kam mit 271 Ringen ebenfalls nicht in die Wertung. Doch dabei sein ist auch viel wert!
Mit insgesamt 877 Ringen besiegten die Neidlinger auch die Gäste aus Jesingen mit 873 Ringen und liegen zum Auftakt in der Tabelle auf Rang zwei.

Hier die Ergebnisse im Überblick:

SV Neidlingen                        877 Ringe       :           873 Ringe                  SV Jesingen
Max Braun                                         293 Ringe
Lukas Glöckler                                  294 Ringe
Matthias Braun                                  290 Ringe
Julian Hitzer                                      286 Ringe
Julia Keinath                                     271 Ringe

Tabelle der Bezirksliga nach 1 von 6 Wettkämpfen:

Platzierung        Verein                                    Gesamt                                Durchschnitt                    
1.                           KKSG Gächingen               884 Ringe                            884,0 Ringe
2.                           SV Neidlingen                    877 Ringe                            877,0 Ringe
3.                           SV Hirrlingen                      877 Ringe                           877,0 Ringe

20.                         SSV Wendelsheim              843 Ringe                           843,0 Ringe

 

Max Braun holt sich Europameistertitel mit dem Kleinkaliber-Gewehr

Nach den erneuten Erfolgen bei der kürzlich stattgefunden Deutschen Meisterschaft der Sportschützen in München stand für Max Braun bereits das nächste Großereignis vor der Tür.
Im italienischen Bologna fanden Mitte September die Europameisterschaften für die Juniorenschützen statt. Dabei sicherte sich Max in der Königsdisziplin KK 3 x 40 Schuss den Europameistertitel. Nach etlichen Deutschen Meistertiteln, zahlreichen Siegen bei Nachwuchswettkämpfen und Erfolgen bei internationalen Wettbewerben sicherlich sein bis dato größter Erfolg. Dazu herzlichen Glückwunsch!
Ab Oktober startet Max mit dem Luftgewehr in der 1. Bundesliga und möchte dort weitere Erfahrung sammeln. Sein großes Ziel ist irgendwann mal eine olympische Medaille zu gewinnen. Tokyo im nächsten Jahr kommt dafür wohl noch zu früh. Für Olympia 2024 in Paris stehen ihm allerdings alle Türen offen.
Der Schützenverein Neidlingen drückt schon jetzt alle verfügbaren Daumen und wird seine Karriere weiterhin verfolgen und davon berichten.

Weitere Beiträge ...

  1. Württembergische Meisterschaften – die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft
  2. Jahresausflug ins Kleinwalsertal – Besuch der Union-Schützengilde Kleinwalsertal
  3. Max Braun gewinnt als Junior den internationalen Wettkampf der Erwachsenen in Pilsen
  4. Neidlinger erneut beim 100-Schuss-Marathon in Wißgoldingen erfolgreich
  5. Kreismeisterschaften 2019
  6. Mehr als erfolgreicher Jahresstart für Max Braun – Sieg beim internationalen Wettkampf, EM-Qualifikation und Aufstieg in die 1. Bundesliga
  7. Rückblick Nachmittag für Ältere
  8. Max Braun dritter bei Pforzheimer Sportlerwahl
  9. Neidlinger Max Braun schießt Bundesliga
  10. Adlerschießen der Aktiven – Dorothee Hitzer ist neue Schützenkönigin
  11. Nachlese Sommerferienprogramm: Wasserschlacht
  12. Max Braun qualifiziert sich für die Junioren-WM in Südkorea
  13. Nachlese Sommerferienprogramm 2018: Radtour mit dem Schützenverein
  14. Auftakt zum Jubiläums-Sommerpokal mit drei hochklassigen Leistungen
  15. Neidlingerinnen starten wieder als Favoriten in den Gau Jugend KO-Pokal
  16. Ausflug nach Freiburg und in den Kaiserstuhl oder „Schwoba on Tour“
  17. Max Braun gewinnt ersten internationalen Wettkampf in Hannover
  18. SV Neidlingen nimmt wieder erfolgreich am 100-Schuss-Marathon teil – Julia Pfeifer belegt Rang zwei!
  19. Bezirksjugendpokal in Unterhausen
  20. Schützenverein bewirtet mit Kaffee und Kuchen in der Kelter
  21. Neidlinger nehmen beim exklusiven 12-Stunden-Schießen in Hattenhofen teil
  22. Mädchenfußballmannschaft aus Böhringen zu Gast beim Schützenverein
  23. Neidlingens jüngste Schützen räumen ab
  24. Erste Luftgewehrmannschaft trainiert auch in der Wettkampfpause
  25. Beim SV Neidlingen trainiert man nun wie ein Weltmeister oder ein Olympiasieger

Unterkategorien

Vereins- und Betriebspokal 2019

Die Ergebnisse stehen fest. Der Schützenverein Neidlingen dankt allen Teilnehmern und Sponsoren!

 

Jugend

Du hast Lust auf ein etwas anderes Hobby? Erlebe mit uns abwechslungsreiche Trainings und spannende Wettkämpfe. Selbstver-ständlich gibt es auch viele Veranstaltungen abseits des Schießens: Gemeinsam gehen wir auf Ausflüge, veranstalten Filmabende und jährlich findet ein Jugendadlerschießen statt.

Trainingszeiten:
Jeden Dienstag und Freitag
ab 19:00 Uhr (Kontakt)

Letzte Ergebnisse

Anfahrt

Schützenhaus Neidlingen
Falkenstraße 15
D-73272 Neidlingen

Kartenansicht

Mitglieder

Registrierte Mitglieder können sich für
den internen Bereich hier anmelden:

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok